Geschichte/Charakter

Die Stammmutter der Ragdoll ist eine Katze mit Namen Josephine. Sie war eine „angoraähnliche“ Freigängerin, die einer Nachbarin von Ann Baker in Kalifornien gehörte. Aus einem Wurf dieser Katze bekam Ann Baker einen Kater, der aussah, wie eine Birma. Mit diesem Kater  baute Ann Baker eine Linienzucht auf, und gab der so von ihr neu erzüchteten Rasse den Namen Ragdoll, was auf Deutsch Stoffpuppe bedeutet. Den Namen wählte Ann Baker aufgrund der Tatsache, dass sich ihre Katzen einfach schlaff hängen ließen, wenn man sie hoch nahm.

Die Ragdoll ist sehr neugierig,sehr menschenbezogen,möchte ein vollwertiges Familienmitglied sein, ohne dabei aufdringlich zu werden.
Sie begleitet seinen Besitzer in vielen häuslichen Aktivitäten.Die Ragdoll ist anhänglich wie ein Hund .
Aufgrund ihres ausgeglichenen und gutmütigen Wesens eignet sich die Ragdoll hervorragend als Wohnungskatze und wird bestimmt nicht über die Wände und Gardinen springen. Sie ist auch eine ideale Katze für eine Familie mit Kindern.